Podiumsdiskussion 2019

Podiumsdiskussion „Trendthema Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf“

Moderation: Eva-Maria Popp

Ja, meine Damen, Sie haben richtig gelesen.

DAS ist DAS aktuelle Trendthema in Wirtschaft, Gesellschaft, Politik und in den Familien. Der aktuelle Fachkräftemangel zieht den Personalverantwortlichen in den Unternehmen die Daumenschrauben an und plötzlich haben sie das Thema der Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf auf dem Schirm.

Der W.I.N Kongress für Frauen in Business und Karriere ist bekannt dafür, dass er die Nase immer vorne hat, wenn es darum geht aktuelle Themen aufzugreifen.
Deshalb ist es eine Selbstverständlichkeit, dass wir die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf in einem kompetent besetzten Podium aufgreifen.

Ich selbst habe die Vereinbarkeit in meiner Arbeit als Coach und Unternehmensberaterin seit mehr als 15 Jahren „auf dem Schirm“ und das nicht nur fachlich, sondern vor allem sehr persönlich aus meinem Lebensweg heraus. Ich habe drei inzwischen erwachsene Kinder großgezogen, vier Enkelkinder und sowohl meine Eltern gepflegt, als auch meine Schwiegereltern. Ich weiß wovon ich spreche, wenn ich mit meinen Vorträgen, Keynotes, Büchern und Beratungen als Expertin in Sachen Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch die Lande ziehe.

Begonnen habe ich als Working Mom, heute bin ich Working Granny und vor allem eine glühende Verfechterin des Themas.

Fakt ist: die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf kann sehr gut funktionieren, wenn die Rahmenbedingungen stimmen.

Das wichtigste dabei ist die eigene Einstellung. Yes, I can!

Dann kommen die Unternehmen, die familienfreundliche Arbeitsplätze und familienfreundliche Bedingungen schaffen müssen.
Die Politik muss für genügend Kitas und Pflegeplätze gerade stehen und die Gesellschaft muss das Thema in den Fokus rücken und für Akzeptanz sorgen.
Ich bedanke mich bei der Kongressveranstalterin Petra Polk sehr herzlich, dass sie das Trendthema Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch diese Podiumsdiskussion auf dem diesjährigen Kongress aufgenommen hat.

Mit Aktionen wie dieser schaffen wir das nötige Bewusstsein bei allen Beteiligten und sorgen für notwendige und wichtige Impulse.
Sehr gerne übernehme ich die Moderation für die Podiumsdiskussion und garantiere für wichtige Informationen und viele gute Denkanstöße für die Kongressteilnehmerinnen.

Ich freue mich auf den Kongress und eine angeregte und anregende Diskussion
Ihre Eva-Maria Popp

Foto:
Präsenzfotografie Theresia Berger