BLOG Beitrag

Claudia Agar: Ab in die erste Reihe!

Wir alle wünschen uns gesehen zu werden.

Als Person, als Unternehmerin, mit unserer Dienstleistung, mit unserem gesamten Angebot.

Wirst Du schon gesehen?

 

Wo ist jetzt Dein Platz?

Wo wärst Du gern?

Was passt zu Dir und Deinem Business?

Das Drama mit der zweiten Reihe

Talentiert bis unters Dach und doch in der zweiten Reihe!

Kennst Du das?

Das muss aufhören!

Also noch mehr arbeiten! Noch mehr Verzicht! Noch weniger Freizeit!

Irgendwann müssen die anderen doch sehen, dass Du einzigartig und wunderbar bist!

Oder?

Der Wunsch entdeckt zu werden – vom Produzenten, vom Fotografen, von der Modelagentur, vom tollsten Unternehmen…

Vom Aschenputtel zur Prinzessin!

Diesen Wunsch tragen wir doch alle in uns.

Und Träumen ist toll. Zur richtigen Zeit J

Aber der Prinz wird nicht einfach auftauchen und die Aufträge unserer Wunschkunden kommen auch nicht einfach so ins Haus geflattert.

Face the facts!

 

Nachdem wir das nun schon realisiert haben, wissen wir auch, dass es also um mehr geht als nur sich Dinge zu wünschen und zu visualisieren.

Das berühmte TUN steht dazwischen.

Also landen wir doch wieder bei mehr arbeiten, mehr Verzicht etc.

Die alte Leier…

Nein!

Ganz eindeutig nein!

 

Mehrarbeit ist nicht die Antwort

Ganze Arien kann ich davon singen, und das meine ich wörtlich, vom Unterschied zwischen erster und zweiter Reihe!

Mit Mehrarbeit kannst Du gar nichts abfangen.

Denn mal ehrlich – wenn Du es schon in die zweite Reihe geschafft hast, bist Du schon verdammt gut. Da bist Du schon auf den vorderen Plätzen.

Aber eben nicht an der Spitze!

Trotzdem nochmal zurück zum TUN

Entscheidende Dinge, die frau an die Spitze katapultieren können, werden leider oft eben nicht getan, weil das Selbstbewusstsein zu klein ist.

Ein gesundes Selbstbewusstsein steht zwischen der zweiten und der ersten Reihe.

Nicht mehr und nicht weniger.

Nicht mehr Arbeit, nicht mehr Kompetenz, nicht noch mehr Überstunden.

Für die Spitze brauchst Du Selbstbewusstsein und Charisma.

Hier bin ich!

Das sollte Deine tägliche Aussage sein, wenn Du in den Spiegel schaust, wenn Du Kunden triffst oder in Dein Unternehmen gehst.

Hier bin ich! Mit einem Lächeln, ehrlich und begeistert von Dir selbst.

 

Hand aufs Herz – Du weißt das. Schon länger!

Aber wie geht das?

Selbstbewusstsein aufbauen. Stärker werden. Charismatischer werden. Andere mitreißen.

Das geht nur mit System!

 

Selbstbewusstsein wird Dir nicht in Form einer Einzelmaßnahme eingepflanzt und dann Hurra! Es setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen.

Und um selbstbewusst zu sein, hast Du bereits alles, was Du brauchst.

Hinschauen und Dich mit Dir beschäftigen.

Dich selbst kennenlernen.

Wenn Du die einzelnen Bestandteile kennst, wenn Du weißt, was Du zu tun hast, ist es nicht mehr „der große Berg“!

Aber dafür braucht es eine klare Entscheidung. Die kannst nur Du treffen!

 

Wissen über sich selbst haben

Und wo nun anfangen???

Einer der Komponenten, die zum Selbstbewusstsein gehören ist der Baustein „Erfolg“.

Geh mal Deine Liste durch!

Was hast Du zum Beispiel letztes Jahr erreicht?

Und hier rede ich nicht von Millionen-Umsätzen (klar, dürfen die auch sein 😉 )

Hast Du gute Kontakte geknüpft?

Hast Du etwas Neues ausprobiert, gelernt, neue Kompetenzen entwickelt?

Hast Du etwas durchgehalten und konntest dann davon profitieren?

Hast Du Dich sozial engagiert und andere unterstützt?

Hast Du Entscheidungen getroffen?

Ich könnten Dir hierzu tausend Fragen stellen.

Wenn Du Dir die großen Erfolge angeschaut hast,

dann richte Deinen Blick auf die kleinen Erfolge.

Da gibt es jede Menge.

Jeden Tag machen wir viele, viele Dinge, die uns nicht gerade die Glückseligkeit ins Herz treiben. Aber wir machen sie, weil andere was davon haben oder weil sie zum Leben dazugehören.

Auch das sind Erfolge. Denn mal ehrlich – Du könntest auch sagen: „lass mich in Ruh mit dem Käse. Sollen sich doch andere darum kümmern…“

Aber nein, Du ziehst das durch!

Hut ab! Deine Erfolge!

Schau sie an und notiere sie.

Und fühl Dich hinein – wie geht’s Dir dabei?

 

Dein Bewusstsein für Dich selbst hast Du gerade mit dieser Übung vergrößert.

Alleine diese eine Maßnahme sollte Dich schon stärken.

Mein Vorschlag: immer wieder mal wiederholen.

Gern als tägliches Ritual!

Ab in die erste Reihe!

Hier bin ich!

Beim Workshop lernst Du die anderen Bausteine des Selbstbewusstseins kennen und wie Du es weiter systematisch ausbauen kannst.

Viele Tipps und Übungen aus meinem Bühnen-know-how kannst Du direkt in Deinen Alltag übernehmen.

Der oberste Podestplatz gehört ab jetzt Dir!

Die Entscheidung dafür kannst nur Du treffen!

Tu es!

Melden Sie sich jetzt für meinen Workshop „Mit gesundem Selbstbewusstsein erfolgreich sein“ am 30.3.19 in Düsseldorf an. Dieser Tag findet direkt im Anschluss an den WIN Kongress am 29.3.19 in Düsseldorf statt!

Claudia Agar

Foto: Conny Wenk